Evang. Luth. Kirchengemeinde Himmelkron      - Gemeinsam Leben Gestalten -

Recht und Gerechtigkeit

Unter diesem Motto stand der 10. Männerabend am 18. Februar im GramppHaus Himmelkron. Zahlreiche interessierte Männer waren gekommen um sich mit diesem durchaus anspruchsvollen Thema auseinanderzusetzen. Als Referent war Herr Michael Eckstein eingeladen, der seit mehr als 30 Jahren als Richter am Bayreuther Landgericht tätig ist und sich für diesen Abend ehrenamtlich zur Verfügung gestellt hat.

In lockerer und entspannter Atmosphäre versuchte Herr Eckstein die elementaren Unterschiede zwischen Recht und Gerechtigkeit herauszustellen. Mit einfachen und für jedermann verständlichen Beispielen aus dem täglichen Leben, zeigte er den interessierten Zuhörern plausibel auf, dass Recht und Gerechtigkeit nicht dasselbe sind und auch nie sein wird.

Während das gesprochene Recht durch die Gesetze eines Staates manifestiert und eindeutig geregelt wird, lässt sie der Begriff der Gerechtigkeit nicht so einfach definieren. Gerechtigkeit wird von jedem Menschen anderes beurteilt und empfunden, dabei spielen viele Faktoren wie soziale Herkunft, Bildung, das Lebensumfeld, oder Medien eine große Rolle. Gerechtigkeit bezeichnet also das Verhalten eines Menschen oder eine soziale Gegebenheit, die subjektiv als gerecht beurteilt wird.

Mit diesem Konflikt sehen sich Richter in ihrer täglichen Arbeit konfrontiert. Sie müssen Recht sprechen und Urteile nach geltenden Gesetzen fällen, natürlich immer mit gewissen Handlungsspielräumen. Dass diese Gerichtsurteile nicht immer das subjektive Gerechtigkeitsempfinden der Bevölkerung treffen, versteht sich dann fast von selbst. Herr Eckstein betonte aber ausdrücklich, dass es ihm bei seiner Arbeit als Richter immer besonders wichtig war und ist, seine Urteile auch gerecht zu gestalten, selbstverständlich immer im möglichen Rahmen der geltenden Gesetze.

Nach dem offiziellen Teil des Vortrages stellte sich Michael Eckstein noch geduldig den Fragen der wissbegierigen Zuhörer und konnte somit noch einige Unklarheiten ausräumen und an einigen kurzen Beispielen aus seiner Richter-Tätigkeit das Thema weiter vertiefen.

In anschließender geselliger Runde wurde das Thema noch weiter kontrovers Diskutiert. Für alle Anwesenden ein kurzweiliger und interessanter Männerabend, der sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

0Z5A8663
0Z5A8664
0Z5A8665
0Z5A8666